Ökologische Energiesysteme

Heizungs u. Lüftungstechnik/ Bäder und viele weitere interessante Themen

Bäder: 
Das Bad ist längst zur Wohlfühl-Oase geworden. Wir machen Ihre Wünsche wahr, und gehen auf Ihre individuellen Ideen ein. Wir beraten Sie in Sachen Wellness und Komfort und unterbreiten Ihnen Ihr persönliches Angebot.
Nachfolgend eine kleine Auswahl bevorzugter Hersteller von Qualitätsprodukten:

Geberit:                 www.geberit.de

Keramag:              www.keramag.de

Villeroy- u. Boch:  www.villeroy-boch.de 

Hansgrohe:           www.hansgrohe.de  

Duravit:                 www.duravit.de.

TECE:                   www.tece.de

Umweltfreundliche Heiztechnik:                                                                                      Unser überwiegendes Betätigungsfeld sind Planung und Montagen von Wärmepumpen-, KWK- Anlagen-, Solaranlagen-,  Pelletanlagen-, Brennwertanlagen, u.s.w. Die vorgenannten verschiedenen Anlagen-Techniken versprechen nicht schon von selber eine energiesparsame Heizungsanlage. Alle dazugehörigen Komponenten müssen aufeinander abgestimmt sein. Gesetze und Verordnungen müssen berücksichtig werden, wie: EnEV (Energieeinsparverordnung)  EEWärmeG  (Erneuerbare- Energien- Wärmegesetz) und weitere Verordnungen und Normen.      

Nachfolgend, von uns bevorzugte innovative Hersteller:  

Vaillant:              www.vaillant.de 

Helios:                www.heliosventilatoren.de

Kermi:                 www.kermi.de

Fa. Baunach:      www.baunach.net  

Grundsätzlich verarbeiten wir nur Hersteller- Produkte, die mit DIN-DVGW Prüfzeichen versehen, und Gewährleistungsvereinbarungen mit unserem Zentralverband für Sanitär-Heizung-Klima www.zvshk.de eingegangen sind. Dies gibt uns, als verarbeitender Fach- Betrieb große Sicherheit, und Ihnen die Gewähr ein langlebiges hochwertiges Produkt zu kaufen. 

Großhändler sichern durch Ihre riesigen Zentrallager, sowie durch ihre kompetente Logistik, schnelle Materiallieferung und günstige Einkaufskonditionen. Ein bevorzugter Großhändler ist die "Unternehmensgruppe Pietsch" www.pietsch.de  mit 60 Fachcenter in Deutschland-, 24 Badambiente- Ausstellungen-, 1 Regionallager-, 2 Zentral- Großlager. In jedem Fachcenter lagern allein schon durchschnittlich 6000 Artikel aller namhaften Hersteller.                                                                                                  

Ökologisch Handeln: Unter "ökologischem Handeln"  wird das wirtschaftliche Haushalten bzw. der schonende Umgang mit der Natur verstanden. Der Begriff "Ökologie" wurde erstmals 1866 von dem Biologen Ernst Haeckel verwendet. Er definierte Ökologie als Lehre von der Beziehung der Lebewesen zu Ihrer Umwelt. Der Begriff "Öko" ist von dem griechischen Wort "oikos" (=Haus,Haushalt) abgeleitet.      

Die Umweltbelastung allein durch die Nutzbarmachung und die Bereitstellung von Energie ist riesig. Reine Energiegewinnung ist deshalb ein Traum, da Herstellungsverfahren der jeweiligen Energiesysteme zu berücksichtigen sind. Darum sollten wir versuchen möglichst in allen Situationen ökologisch zu handeln. 

Ökologisch Handeln, aber richtig: 

Ein Gas-Brennwert- Gerät, wird erst dann zu einer energiesparenden Heizung: "wenn alle Anlagen- Komponenten aufeinander abgestimmt sind". Ohne hydraulische Berechnung bzw. Abgleich der Heizungswasser-Volumenströme-, sowie die Berechnung der einzustellenden Heizkurve, kann kein guter Brennwerteffekt erzielt werden, da bei der Verbrennung entstehende, im Erdgas oder Öl enthaltene Wasserdampf nicht genutzt,- oder nur zum Teil noch als Heizwärme genutzt wird. Der vom Schornsteinfeger gemessene hohe feuerungstechnische Wirkungsgrad ergibt keine Aussage über die Effektivität der Brennwertnutzung. Zur Erklärung: In der Verbrennung von 1 m³ Erdgas, sind ca.1,6 Ltr. Kondensatwasser im Abgasdampf enthalten. Der kondensierende Abgasdampf, entsteht bei Temperaturen unter 56°C (Taupunkt bzw. Kondensationspunkt). Die Abgaskühlung erfolgt in der Regel in einem Wärmetauscher, der Abgase und Rücklaufwasser im Gegenstromprinzip führt. Bei gleich oder höher, gemessenen Abgastemperatur wird der Brennwerteffekt nicht genutzt. Vielmehr ist es im Rahmen einer Wirkungsgradsteigerung notwendig, die Abgase auf ein Minimum abzukühlen. Hierzu ist eine möglichst niedrige Heizungswasser- Rücklauftemperatur anzustreben. Die Kondensat-Ausscheidung beginnt oft erst in der langen abkühlenden Phase im Abgasrohr. Viele installierte Anlagen fahren gerade mal mit 30%iger Brennwert- Nutzung und weniger, besonders im Winter. Durch heiße Brennkammern-, häufiges Takten, also ständiges An und Ausspringen des Gasbrenners sind Schäden vorprogrammiert. Pumpenschäden-, Brennkammerschäden-, Hoher Gasverbrauch, etc., ja das neue eingebaute Gerät, liefert nicht die  erwartete Einsparung. Wie soll es auch! 

Interessante Energieeinspar- Informationen finden Sie unter:

www.klima-sucht-schutz.de

www.co2online.de

Möchten Sie den Warmwasser- u. Wärmebedarf Ihres Hauses mit Biomasse decken?  Schauen Sie doch mal auf der Home-Page von: www.rennergy.de Sie sehen darauf unter anderen: Interessante Produktvideos. Aktuelle Pelletpreise finden Sie ebenfalls dort, oder direkt www.carmen-ev.de anklicken.

Weitere, für Sie sicher interessante Themen folgen demnächst.